Virale Werbung die wirkt

cadbury.jpg

Kürzlich ging es hier ja schon mal um den Schlagzeug spielenden Gorilla von Cadburys. Auf Adfreak.com kann man heute mehr zu der aufwendigen und sicher nicht ganz günstigen Produktion lesen. Noch interessanter aber sind die messbaren Erfolge. Phil Collins’ Song “In the Air tonight” ist auf einmal wieder in den Top 20 und der Absatz von Cadburys Schokolade ist um 9 Prozent gestiegen.

Das größte Rätsel an der Sache bleiben für mich aber die Argumente der Macher bei der Präsentation der Idee vor den Verantwortlichen bei Cadburys. Ein Schlagzeug spielender Affe ist ja nicht das naheliegendste für einen Hersteller von Schokolade.

Dazu steht auf der website geschrieben:

“Drumming gorillas, Phil Collins and Glass And A Half Full Productions? Well it just seemed like the right thing to do. There’s no clever science behind it – it’s just an effort to make you smile, in exactly the same way Cadbury Dairy Milk does. And that’s what we aim to continue to do; simply make you smile.”

Der gemeinsame Nenner ist also das Lächeln. So einfach kann es sein. Und wahrscheinlich muss es so einfach sein.

Sag’s mit Ede ist lustig

ede.jpg

Bei sueddeutsche.de kann man aus erstaunlich vielen Worten dem Edmund etwas in den Mund legen und als E-Card verschicken. Gute Idee und gut umgesetzt. Schade ist, dass man die Texte nicht sofort (bei Klick auf das Wort) hören kann. Allerdings ist so der Überraschungseffekt besser.

Gemacht hat’s H2o Media und gesehen hammas bei trnd

Home Shopping – blazin’ hot!

honeyshed.jpg

Bei honeyshed.com läuft das anders als hier zu Lande im Verkaufsfernsehen. Da kommt auch mal gerne House of Pain reingepimpwalked und verkauft überdimensionale Hausschuhe. So kann’s gehn. Sehr unterhaltsam.

Musik & Marketing

krezip.jpg

Kürzlich hat uns ja Radiohead gezeigt, wie’s geht. Gestern stolpere ich über die Seite der holländischen Band Krezip. Auf deren Microsite Krezip Musicbox, die leider etwas lange läd, werden die User aufgefordert an einem Plattenspieler zu drehen um ein Lied der Band in richtiger Geschwindigkeit abzuspielen. Alles super aufwendig und gut produziert. Je länger man in der richtigen Geschwindigkeit dreht (30, 60 oder 180 Sekunden), desto schöner werden die Gewinnmöglichkeiten. Das Ganze dient natürlich nur dazu, dann man nebenher das Lieder der Band möglichst lange anhört. Dreh…dreh…dreh…hör… hör…hör…ja ja…gar nicht so…dreh…übel…hör…dreh…ahhh…Gewinn….ahh…hör…Ohrwurm. Platte kaufen. Ziel erreicht. Meiner Einschätzung nach ist das ein wenig zu professionell und zu Vollgas-Marketingmässig aufgezogen. Das will man ja als Fan einer Band dann auch nicht.

morningwood.jpg

Charmanter machte das vor ein paar Jahren die Band Morningwood. Und zwar mit einem geschickt verpackten Appell an die niedrigsten Instinkte. Hier gucken.

Hundertelf Elf yourself

Ich habe das Gefühl, dass es zu Weihnachten ’07 eine Armada von Elf yourself-Klonen geben wird. Dazu richten wir eine eigene Kategorie “Elf yourself Klone” ein und sammeln dort alle die uns über den Weg laufen. Wer auch einen Klon entdeckt hat…bitte immer her damit!

Eine hamma schon. Und zwar vom Lippenpflege Hersteller Carmex.

carmex.jpg

1,2 Millionen verkaufte Alben in 1 Woche

inrainbows.jpg

Das ist das Ergebnis wenn man Radiohead heißt und es seinen Fans überlässt, wie viel sie für ein Album ausgeben möchten. Im Schnitt zahlten die Fans 8 Dollar pro Album was für die Radioheads ca. 10 Millionen Dollar Gewinn bedeutet. Ohne bezahlte Promotion, ohne Händler zwischen Band und Konsument. Nur mit einer guten Idee, viel Mut, einem Internet und Millionen von Internetusern welche auf Ideen und Mut stehen. So eine Meldung dürfte den Handel ganz schön ins Schwitzen bringen.

via

Bowling mit dem MINI

mini_strike.jpg

Klein, wendig, schnell. Diese Eigenschaften des MINI konnten die Australier bei MINI Strike selbst erleben und testen. Bei der “World’s first car bowling experience” ging es darum, den MINI möglichst schnell durch den vorgegebenen Kurs zu steuern. Hier ein paar Fotos von mrtruffel.

via

Der Lada kann was

Und die Post-Production auch. Sieht astrein aus und wird die Gespräche in Gang halten.

Beballer deinen Garten

gartenwumme.jpg

Mit der Garden Gun 5.1 kann man was Gutes tun und sich dabei abreagieren. Eine von mehrere guten Produktideen vom Design Reaktor.

via

Ts Ts Ts

Diese Marketer. Gehen doch echt über Leichen.

iphone.jpg

Den tieferen Sinn hinter dieser Spam Mail in meinem Posteingang wüsste ich gern.

Nike+ Supersonic

nikesupersonic.jpg

Nike+ (die Treter mit dem iPod Sensor) suchen über Ihre myspace Seite Nike Supersonic die schnellsten Männer und Frauen über die Königsdistanz 100 Meter Sprint. Jeder Teilnehmer bekommt ein Nike T-Shirt und exklusive Beschallung von noch exklusiveren DJs für umsonst. Die schnellsten 1000 (500 Männer, 500 Frauen) der Vorentscheidungen, qualifizieren sich für das finale Event am 17.11.07: Nike Supersonic. Jeder Teilnehmer beim Finale bekommt einen neuen iPod Nano, ein Nike Sport Kit und ein Paar limitierte Nike Zoom Jasari Laufschuhe. Das Teilnehmerfeld ist auf 1.000 Läufer beschränkt. Wenn man selber nicht laufen kann, so hat man die Chance einen wieselflinken Kumpanen ins Rennen zu schicken da dieser 2 Gasttickets bekommt, falls er sich für das Finale qualifiziert. Insgesamt können sich 3.000 Leute an der “one night music fuelled speed” erfreuen.

Schöne Idee, da sie das Kernthema “Running” direkt und ohne Umwege umsetzt. Noch dazu ist es die erste optisch ansprechende myspace Seite die ich bisher gesehen habe. Und hier noch der Trailer:

Garnrollen, Gizeh, Gigantonomie

Ja spinnst. Noch einer. Bei den Pyramiden. Mit Garnrollen. Sony Bravia the 4th.

Mein Sohn was birgst Du so bang Dein Gesicht?

erlkoenig.jpg

Jaja. Poesie! Es geht um Erlkönige. Und zwar von Mercedes. Gepaart mit ein paar anderen Marken und geschickt verpackt in einem gut gemachten, hochwertigen Film. Mehr dazu bei Off the Record. Interessant ist der Brand Layer. Ein optional zuschaltbares Feature, welches Informationen zu im Film vorkommenden Markenprodukten einblendet. In diesem Fall ist das so medium interessant aber für andere Produkte wie z.B. Mode könnte ich es mir gut vorstellen. Der Fall, dass ein Schauspieler etwas trägt, was einem gefällt, man aber keinen Schimmer hat wo es das sagenhaften Teil gibt, soll ja schon vorgekommen sein.

Black Mags

Wie ich hier schon erwähnte, sind The Cool Kids meine Hoffnung in Sachen Hip Hop. Und haben nun auch ein Video. Da schaugst.

Wiesn 2007

Aggressive Stimmung…

aerger.jpg

Nike Pfenning

Bei uns hieß das früher “Pfenning” (so wurde das ausgesprochen). Das simple Spiel, wenn man jemand berührt und laut “Pfenning” kreischt und der ist erst wieder erlöst wenn er wiederum jemand berührt und auch laut “Pfenning” kreischt. Bei Nike heißt es “Tag” und die ganze Stadt scheint es zu kennen. Da brauchst scho an flinkn Schuah!

via

Produkte die Geschichten erzählen

Ein wesentlicher Faktor wenn es um das Thema Mundpropaganda geht, ist das Geschichtenerzählen (für die busy business 2.0 bees = storytelling). Und eine Geschichte wird nur weitererzählt, wenn sie spannend oder in irgend einer Weise außergewöhnlich ist. Hat man ein Produkt wie z.B. ein paar Socken, so ist das auf den ersten Blick alles andere als spannend. Und schon gar nicht außergewöhnlich. Schlaue Menschen denken sich dann eine aus. Wie die Herren der Tarzan GmbH. Die erfinden den Service NetGranny.ch. Hier kann man sich seine Socken von echten Omas stricken lassen. Dazu wählt man eine Oma aus der Galerie. netgranny.jpg

Zum Beispiel die Mathilde: “Ich habe auch schon Socken aus Seide gestrickt.” Dann kann man in Mathildes Repertoire stöbern und eine Sockenart wählen. Dabei sieht man, wie viele Sockenaufträge Mathilde derzeit schon hat. Jeder neue Auftrag verlängert die Lieferzeit um 14 Tage. Aber egal. Hier geht’s ja nicht ums Geld verdienen. Das machen die Tarzähne woanders. Nämlich mit dezenten Hinweisen wie z.B.:”Dank NetGranny keine kalten Füsse mehr, aber immer noch kalte Ohren? Mit dem Hoody von TARZAN bist du für die kalten Tage bestens gerüstet.” im Konzext der Seite.

Sehr nettes, kreatives und sympathisches Konzept. In erster Linie aber eine Geschichte, die sich zum weitererzählen eignet. Und im Endeffekt der Tarzan GmbH zu Gute kommt. Die strickenden Omas haben sicherlich auch jede Menge Spaß dabei.

Gefunden bei

Die Hasen sind los!

Hoppeln aber leider etwas müde durch New York. Nichtsdestotrotz ein schöner Sport, der aber lange nicht so spektakulär daherkommt wie seine beiden Vorgänger. Alle zu sehen auf der Sony BRAVIA website.

sonyplaydoh.jpg

Der Spot hat Glück, dass er 2 so berühmte Brüder hat. Ihm eilt ein Ruf voraus. Und dieser Ruf wird dafür sorgen, dass auch er seine Verbreitung im Netz findet.

Nachtrag: Je öfter ich das angucke, desto besser gefällt mir das. Hasen sind halt einfach top! Und wie sich der kleine aus der Rinne zwängt…mei.