14 Tipps für deine Social Media Strategie 2018

Der Start eines neuen Jahres ist der perfekte Zeitpunkt, den Status Quo zu überprüfen und herauszufinden, ob das letzte Jahr ein Erfolg war und was im neuen Jahr anders und besser gemacht werden kann. Unsere 14 Tipps sind die ideale Basis für eine umfassende Analyse!

Je nachdem, ob du neu anfängst oder ob du bereits auf deinen Social Media Kanälen aktiv warst, empfiehlt es sich, an zwei verschiedenen Punkten zu starten. Für einen kompletten Neustart sollten zuerst die allgemeinen Ziele deiner Marketing-Strategie festgelegt werden. Warst du schon aktiv, solltest du damit anfangen, deine bisherigen Posts und Kanäle zu analysieren, damit du weißt, unter welchen Voraussetzungen du deine Social Media Integration in deiner Marketingstrategie durchführen kannst. 

Organisation 

1. Sei Up To Date

Organisiere dich und dein Team in einem gemeinsamen Kalender. Lege dir einen Kalender für deine Social Media Kanäle an und trage neue Termine und Kampagnen sowie Änderungen immer sofort ein. Halte diesen Kalender immer auf dem aktuellen Stand und mache es zu einem festen Bestandteil deines Workflows, regelmäßig einen Blick in den Kalender zu werfen, um deine Termine und Kampagnen immer im Blick zu behalten. 

2. Behalte den Überblick

Überprüfe regelmäßig, welche Kampagnen in Kürze anstehen und wie du diese in deine Social Media Strategie integrieren kannst.

3. Wann sind Deadlines & Goals erreicht?

Setze dir Termine für deine Ziele und vergleiche, wie nah du diesen bereits gekommen bist. Bei Kampagnen kannst du die Laufzeit im Blick behalten und weißt, wann und wie schnell du reagieren musst. 

4. Profitiere vom Teamwork

Arbeite gemeinsam mit deinem Team und halte Dank des Kalenders alle auf dem gleichen aktuellen Stand.

5. Nutze die Retrospektive

Behalte auch vergangene Kampagnen im Blick und analysiere diese. Sind sie auf Social Media erfolgreich integriert worden?

Marketing-Ziele vs. Social Media

Dartscheibe

6. Zahlen deine Social Media Kanäle auf deine Marketing-Ziele ein?

Was ist deine Marketingstrategie für 2018 und wie kannst du sie mit deiner Social Media Präsenz unterstützen? Berücksichtige bei der Entwicklung der Marketingstrategie unbedingt deine Möglichkeiten auf Social Media.

7. Nutze unterschiedliche Content-Arten

Diverse Postformate wie Videos, Bilder, Links und Gifs können unterschiedliche Ziele haben, hier mehr dazu. Eines können sie definitiv: Deinen Feed abwechslungsreich und interessant gestalten. Dabei muss man nicht mehr Content produzieren, sondern nur den bestehenden Content hinterfragen, ob man ihn auch sinnvoll anders verpacken könnte.

Analyse

8. Nutze Reportings  

Die Reportingmöglichkeiten der Social Media Kanäle werden immer detaillierter und es gibt eine Vielzahl an Tools, die dabei helfen können. Diese Möglichkeiten solltest du definitiv nutzen, um deine Posts zu optimieren und auf deine Marketingziele auszurichten. Wir unterstützen unsere Kunden selbstverständlich dabei!

9. Analysiere deine Zielgruppe

Finde heraus, wie sich deine aktuelle Fanbase zusammensetzt. Wer sieht deine Posts, wer interagiert mit ihnen? Inwiefern ist die Zielgruppe abhängig von den Plattformen und vom Content? Stimmt die erreichte Zielgruppe mit der gewünschte Zielgruppe überein? Wie kann man das beibehalten oder ändern?
Um dies herauszufinden, lohnt es sich einen Blick in die Statistiken deines Kanals zu werfen. Bei Facebook-Seiten ist das einfach, bei Instagram empfiehlt es sich nicht nur dafür, einen Business-Account anzulegen.

10. Analysiere die Kanäle, die du nutzt

Vergleiche anhand deiner Statistiken deine gesetzten Ziele mit dem Status Quo. Erreichst du mit deinen aktuellen Kanälen deine gesetzten Ziele? Was musst du anpassen? Sind wirklich alle Plattformen relevant für dich oder kannst du auf eine verzichten, weil du die Ressourcen in einer anderen sinnvoller verwenden kannst?

11. Analysiere deine KPIs

Setze dir vor dem Start einer Kampagne sinnvolle Leistungskennzahlen fest. Vergleiche sowohl während der Kampagne als auch im abschließenden Reporting, wie nah du deinen Zielen bereits gekommen bist und mit welchen Methoden es am besten funktioniert hat. Optimiere deine Kampagne während der Laufzeit anhand dieser Ergebnisse und nutze die Erfahrungen für kommende Kampagnen.

Kontrolle

Marketingboard Strategie

12. Kontrolliere deinen ROI

Den Return of Investment in Social Media zu messen, ist nicht ganz so einfach. Aber mit etwas Geduld und konsequentem Tracking kann man nachvollziehen, wie viel Zeit investiert wurde, welche monetäre Unterstützung in die Posts geflossen ist und ob die Posts die gewünschte Conversion erreicht haben und so Benchmarks festlegen.

13. Überprüfe deine Post-Frequenz

Zählt für dich Qualität oder Quantität? Kannst du damit deine Ziele erreichen oder wären weniger, dafür hochwertigere, Posts zielführender?

14. Überprüfe deine Social Media Strategie auf die Nutzerfreundlichkeit

Wenn eines deiner Ziele ist, von deinen Social Media Kanälen Conversions zu deiner Webseite zu generieren, solltest du überprüfen, ob der User das versteht und sich dazu angespornt fühlt. Je einfacher du es dem User machst, desto höher wird deine Conversion Rate sein.  

Wir haben diese Punkte immer vor Augen und prüfen gemeinsam mit unseren Kunden alle Projekte bis ins kleinste Detail, von Anfang an!

Lust auf mehr? Abonniere unseren Newsletter!